Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. GELTUNGSBEREICH UND VERTRAGSPARTNER

1.1 Für alle Verträge die über den integrierten Onlineshop auf der Webseite www.schmuckwerk-westermann.de zwischen der Firma Michael Westermann und Dritten (nachfolgend „Kunde“) abgeschlossen werden, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der jeweiligen Bestellung gültigen Fassung.

1.2 Vertragspartner für Bestellungen von Waren und Dienstleistungen (nachfolgend auch „Angebote“ oder „Produkte“) aus dem oben genannten Shop sind Firma Michael Westermann und der Kunde.

1.3 Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende oder entgegenstehende Bedingungen von Kunden finden keine Anwendung.

1.4 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann ausschließlich, falls Firma Michael Westermann von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Lieferungen oder Leistungen vorbehaltlos ausführt.

1.5 Werktage sind alle Wochentage mit Ausnahme von Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen im Bundesland Baden-Württemberg.

1.6 Die auf www.schmuckwerk-westermann.de präsentierten Waren stellen noch kein rechtsverbindliches Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Irrtümer bleiben vorbehalten.

1.7 Die Bestellung der Ware durch den Kunden, die durch das Anklicken der Schaltfläche „IN DEN WARENKORB“ und durch das gesonderte Klicken der Schaltfläche „JETZT KAUFEN“ erfolgt, stellt ein rechtsverbindliches Angebot des Kunden auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Firma Atelier Michael Westermann ist nicht verpflichtet das Angebot des Kunden anzunehmen.

1.8 Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Fa. Atelier Michael Westermann kann seine Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen annehmen.

1.9 Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

2.0  Alle angegebenen Preise der Waren sind in Euro inklusive der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Mehrwertsteuer und sonstiger Preisbestandteile.

3.0 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Produkte im Eigentum von Fa. Michael Westermann.

4.0 Gutschein

Gutscheine die von Fa. Michael Westermann ausgegeben werden unterliegen der gesetzlichen dreijährigen Verjährung, ab Ende des Jahres in dem der Gutschein ausgegeben wird. Nach Ablauf der dreijährigen Verjährung hat der Kunde auch keinen Anspruch mehr auf Auszahlung des Geldwertes abzüglich des entgangenen Gewinns.

Zahlungsarten und -modalitäten

Im Atelier/Ladengeschäft: 

Barzahlung in Euro, EC-Kartenzahlung bei Abholung der Ware. Keine Kreditkartenzahlung möglich.

Über integrierten Webshop auf www.schmuckwerk-westermann.de:

PayPal und Kreditkarte: Schnelle und sichere Zahlung mit PayPal. Ihre Daten werden in einem eigenen Terminalfenster über eine sichere Verbindung zu PayPal erfasst. Hier können Sie auch per Kreditkarte bezahlen. 

DHL Nachnahme nur innerhalb Deutschland: 5,90 Euro zzgl. 2,00 Euro Übermittlungsentgeld (wird bei Anlieferung von DHL erhoben)

Firma Michael Westermann übernimmt keine Kosten einer Geldtransaktion.

Versandarten und -Kosten

Die Versandkosten hat der Kunde zu tragen.

Ab 200,00 Euro Warenwert Versandkostenfrei

Versand ,Verpackung und Versicherung: Innerhalb Deutschland und EU 5,90 Euro

Lieferung in die Schweiz ist leider, aufgrund des erheblichen formalen Auwands und hohen Kosten, nicht möglich.

Selbstabholung: Versandkostenfrei bei Abholung im Atelier.

 

Widerrufsbelehrung bei ausserhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen

Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde an uns, Firma Michael Westermann, Tirolergasse 8 in 78462 Konstanz, Tel. 0049 (0)7531 189710, info@schmuckwerk-westermann.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Enstschluss, diesen Vertrag zu wiederrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Quelle: IHK Hochrhein-Bodensee

Folgen des Widerrufs

Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, haben wir diesem alle Zahlungen, die wir vom Kunden erhalten haben, einschliesslich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem er die Mitteilung über seinen Widerruf des Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit ihm wurde ausdrücklich ewas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen der Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf des Vertrages unterrichtet, an uns Firma Michael Westermann, Tirolergasse 8 in 78462 Konstanz zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.

Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Quelle: IHK Hochrhein-Bodensee

Widerrufsformularvorschrift für den Kunden

Ein von Kunden schriftlicher Widerruf eines Vertrages muss folgende Angaben enthalten:

- Adressierung an Firma Michael Westermann, Tirolergasse 8 in 78462 Konstanz

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren: (*)

- Bestellt am (*)/erhalten am (*)

- Name des/der (*) Verbraucher(s)

- Anschrift des/der Verbraucher(s)

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

- Datum

(*) Sind zu ergänzen  

Quelle: IHK Hochrhein-Bodensee

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,

- zur Lieferung versiegelter Waren, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde

- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

Der Kunde sollte Beschädigungen und Verunreinigungen vermeiden. Der Kunde sollte die Ware möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an Firma Michael Westermann zurücksenden und eine schützende Umverpackung verwenden. Wenn der Kunde die Originalverpackung nicht mehr besitzt, sollte er mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden sorgen, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden. Die in diesem Absatz genannten Modalitäten sind keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung des gesetzlichen Widerrufsrechts.